Die “R 3 Massivholzbau GmbH” wurde am 23.05.2017 mit Firmensitz in Kempten gegründet. Sie stellt ab Frühjahr 2018 in erster Linie mit dem lizenzgebundenen und standardisierten Herstellungsverfahren der Firma Hundegger die Massiv-Holz-Mauer® her.

Diese ist eine aus Nadelholzbrettern verbunden mit Aluminiumnägeln, gefertigte Massivholzwand für den Hausbau. Sie eignet sich sowohl für die Errichtung von Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern, für öffentliche Bauten als auch für den Gewerbebau. Mit dem ökologischen und leimfreien System können Innen- und Außenwände hergestellt werden. R3 bietet die MHM-Systemwände im gesamten Bundesgebiet, in Österreich und der Schweiz an.

MHM – Kompetenz “aus und für die Holzbaubranche”

Die R3-Gesellschafter kommen aus der MHM-Holzbaubranche, was von Beginn an eine hohe Qualität sichert. Neben der Eigenversorgung der Gesellschafter können so auch weitere Abnehmer wie Zimmereibetriebe konkret unterstützt und beraten werden. Die Partner sind im Einzelnen sind:

Michael Hafner, Geschäftsführer der mhafner GmbH, Städeleweg 7, 87700 Memmingen. Der Architekt Michael Hafner hat sich auf den Systemholzbau spezialisiert und setzt seit Jahren MHM als Wandsystem ein.

Markus Hafner und Alfred Müller, Geschäftsführer von hmb Ingenieure, Kriegsstraße 240, 76135 Karlsruhe. Das Ingenieurbüro hmb ist Fachbüro für Systembau und setzt ausschließlich MHM- Wände zur Erstellung seiner Gebäude ein.

Johann Leipold, Geschäftsführer der Holz Leipold GmbH, Hadersbacher Straße 2, 94333 Geiselhöring. Der Zimmerei- und Sägebetrieb bietet komplette Holzhäuser am Markt an. Er verfügt über einen Lastenkran zum Aufstellen der Systemwände, was besonders bei einer Gebäudeaufstockung interessant ist.

Jürgen Zäh, Geschäftsführer von Holzbau ZÄH, Dennenlohe 44, 91743 Unterschwaningen. Jürgen Zäh fertigt mit seinem Unternehmen über 20 Häuser jährlich in MHM- Bauweise.

Biomassehof Allgäu eG, Riederau 1, 87437 Kempten. Die Biomassehof Allgäu eG ist in der Branche Holzbrennstoffe tätig. Mit dem Einstieg in das neue Unternehmen startet die Genossenschaft ein neues Geschäftsfeld.

Ein nachhaltiges Holzcluster bei Landsberg

Der Produktionsstandort in Asch bei Landsberg ist vor den Toren Münchens bestens gelegen um den Ballungsraum und Südbayern optimal mit MHM-Wänden zu versorgen. In der Halle des ehemaligen Starkholzsägewerks  werden ab 2018 nun MHM-Wände hergestellt.

In der Halle des ehemaligen Starkholzsägewerks (Foto) werden ab 2018 nun MHM-Wände hergestellt. Die anfallenden Sägereste verarbeitet das benachbarte Werk zu Pellets.

Mit eine Grundfläche von 3.200 m² liegt sie auf einem 14.000 m² großem Grundstück im Gewerbegebiet auf dem ehemaligen Sägewerksgelände der Holzwerke Pröbstl GmbH. Das Gebäude wurde bis Ende 2016 zum Betrieb einer Starkholzsäge genutzt. Die Tochtergesellschaft der Biomassehof Allgäu eG, die Dorr-Biomassehof GmbH & Co. KG produziert am Standort in direkter Nachbarschaft im Mehrschichtbetrieb 50.000 t Pellets im Jahr.